Haaner Turnerbund 1890 e.V.
Haaner Turnerbund 1890 e.V.

Herzlich willkommen beim

Haaner Turnerbund 1890 e.V.

Ob für Kinder oder Erwachsene in Haan und Umgebung, besuchen Sie uns gerne zu den angegebenen Übungszeiten in der jeweiligen Sportstätte und testen Sie es aus.

 

Für die "Kleinen" und Jugendlichen fängt es an bei Eltern und Kind, Sport für Kids, weiter kann es gehen mit den Sportarten Turnen weiblich, Turnen männlich, Trampolin, Judo , Karate, Kung Fu, Taekwondo. Diese Bereiche werden natürlich auch für die Erwachsenen angeboten.

 

Für den Gesundheits- und Fitnessbereich bieten Ihnen die Abteilungen Fitness und Gesundheitsgymnastik, Frauengymnastik und Rückengymnastik, Sport für Jedermann, Fitness und Workout Frauen und Männer, Pilates, Walking und Qigong / Taji ein abwechslungsreiches Angebot, das Sie komplett nutzen können.

 

Die Ballsportarten Volleyball und Prellball sind in Ihrer Sparte ebenfalls sehr erfolgreich und freuen sich über jeden Zuwachs.

Wir sammeln wieder und freuen uns über jeden Schein und Prämien für die Abteilungen, besonders für die Kids!!!!
Viel Spaß beim Einkaufen, Scheine scannen, Haaner TB 1890 e.V. suchen und los geht's.
? Oder die Scheine bei uns abgeben, wir scannen dann. Danke!

Hallo zusammen!


Wir suchen, wie beschrieben, einen Trainer (w/m/d) für das Eltern-Kind-Turnen.


Erfahrung in diesem Bereich ist gerne erwünscht. Beginn ist nach den Sommerferien und es kann gerne vorher ein Probetraining vereinbart werden.

Meldet Euch bei Michael Patzschke unter michael_patzschke@web.de, wenn Ihr Interesse habt.


 

Hallo zusammen!

Wir suchen, wie oben beschrieben, einen Trainer (w/m/d) für das Geräteturnen der Mädchen (P-Stufe & Kür modifiziert).


Beginn ist nach den Sommerferien. Vorher kann gerne schon ein Probetraining vereinbart werden.

Meldet Euch bei Werner Rötzel unter werner.roetzel@haanerturnerbund.de, wenn Ihr Interesse habt.



 

 

Die neue „Gymnastik mit dem Stuhl-Gruppe“ ist sehr gut angekommen!

 

Seit Oktober kommen inzwischen 13 Frauen. Statt aus dem Verein auszutreten oder keinen Sport mehr zu betreiben, wird lieber Gymnastik auf und/oder mit dem Stuhl, der Halt und Sicherheit gibt, gemacht. 4 Frauen kommen mit dem Rollator.

Erfolgreicher Start in die Liga- und Turn-Saison der Turnerinnen des Haaner Turnerbundes

 

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause startete am 12.-13.März endlich wieder die RTB- Liga. Ausrichter an dem Wochenende war der Ohligser TV. Die Haaner Turnerinnen starteten mit der 1. Mannschaft am Sonntag den 13.3.22 in die neue Saison. In der Mannschaft turnen Marlene Bergheim, Maja Dziekan, Lise Reinauer, Jessica und Kristin Rötzel, Cristina Sander, Annika Schmid, Amelie Weigel und Sabine Weisheit.

 

Aufgrund der langen Wettkampfpause und einiger Corona Ausfälle vor dem Wettkampf konnte natürlich keiner vorhersagen, wie der erste Wettkampf der Saison verlaufen würde.  Das erste Gerät war der Schwebebalken gefolgt vom Boden und Sprung, und als letztes Gerät kam der Stufenbarren. Am Schwebebalken dem Zittergerät fast aller Turnerinnen kam die Mannschaft relativ gut in den Wettkampf. Natürlich merkte man allen Turnerinnen an, dass sie die lange Zeit ohne Wettkämpfe und der Zwangspause im Training noch nicht auf dem Niveau waren wie vor Corona. Aber trotzdem zeigten die Haanerinnen Kampfgeist und einen guten Zusammenhalt in der Mannschaft. An ihren stärksten Geräten Boden und Sprung wurden sie wieder mit sehr guten Wertungsnoten belohnt. Kristin Rötzel holte an diesem Tag die zweithöchste Wertung am Boden und Christina Sander die drittbeste Wertung am Stufenbarren. Bei der Siegerehrung mussten die HTB Mädels sich mit Platz 2 nur der Mannschaft vom Brander TV Aachen geschlagen geben. Auf Platz drei folgte der TUS Waldniel. 8 Mannschaften turnen jeweils in den Ligen. Im Mehrkampf erturnte sich Kristin Rötzel den dritten Platz. Der zweite Liga Wettkampf findet am 22.5.2022 in Essen statt.   

 

Die zweite Mannschaft ging am 19.03.2022 in der Landesliga 3 in Quadrath-Ichendorf / Bergheim an den Start. Für diese Mannschaft war es der erste Wettkampf in einer Liga. Die komplett neu zusammengestellte junge zweite Mannschaft des Haaner TB konnte sich, trotz einiger Patzer, noch den 6 Platz im eng umkämpften Mittelfeld, sichern. 

Nun heißt es dranbleiben, Routinen verbessern um beim nächsten Wettkampf, der bereits im Mai ansteht, das Potenzial abzurufen um im Ranking höher zu klettern.

In dieser Mannschaft turnen Aliyah Ben Lasfar, Lisa Baumgartner, Alina Fuchs,
Chiara Kurianski, Lucrese Kapya, Charlotte Risch, Romy Ziegemeyer, Annica Liebig, Leni Vogel und Anna Körner.

 

3 Turnerinnen starteten bei den Seniorenmeisterschaften. Diese fanden einen Tag später ebenfalls in Quadrath-Ichendorf statt. Geturnt wurden die Kürübungen an den Geräten.

Sabine Weisheit belegte Platz 4, Lise Reinauer Platz 2 und Christina Sander Platz 2 in den jeweiligen Altersklassen.

Lise und Christina konnten sich direkt für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, die im Mai in Leipzig stattfinden. Viel Glück!!!

Auf zu neuen Zielen beim Hakuda Karate Dojo

im Haaner Turnerbund 1890 e. V.

 

Man sagt, in jedem Schwarzgurt steckt ein Weißgurt, welcher niemals aufgegeben hat. Denn wer den Karate Do wählt, beginnt eine Reise, die neben viel Selbstdisziplin auch stetige Selbstreflexion erfordert. Diese Eigenschaften sind auch über den Sport Karate hinaus nützlich. Deshalb ist es immer wieder schön zu sehen, wenn die jungen Karatekas ihre ersten Schritte auf ihren ganz eigenen Karate Do beginnen. Sie sind wie die ersten Schritte im Leben, natürlich am Anfang noch etwas unsicher, aber mit jeder Trainingseinheit und mit jedem erreichten Kyu werden sie sicherer. So ging es beispielsweise auch Ronja Weishaupt (rechts im Bild). Ronja ist ein Kind mit super viel Energie und Lernbegeisterung. Sie erzählte, dass sie bereits Tage vor ihrer ersten Prüfung total aufgeregt war, doch als die Prüfung dann begann, war sie genauso fokussiert, wie ihre Mitprüflinge. Sicher zeigten sie das Erlernte und verdienten sich dabei ihre erste Farbe am Gurt.

 

Insgesamt legten am 19.03.2022 23 Kinder bei der Prüfung des Hakuda Karate Dojo eine Prüfung ab. Ein paar sind erst seit knapp 8 Wochen dabei und machten deshalb erst einmal eine Einstiegsprüfung, um den Ablauf kennenzulernen. Ihre eigentliche Prüfung nach den Regeln des Deutschen Karate Verbandes erfolgt dann im Juni. Vier unserer Hakudas aus der Mittelstufe legten ihre Prüfung am 26.03. ab, da sie aus Krankheitsgründen am 19.03. nicht dabei sein konnten.

 

Besonders erfreut waren wir, dass nach der langen Zeit des Onlinetrainings fast alle Kinder und Jugendlichen wieder total motiviert in die Halle kamen. Nur sehr wenige hatten die Lust verloren. Außerdem verzeichnen wir seit dem Sommer einen starken Zuwachs und haben mittlerweile eine sehr heterogene Kinder- und Jugendgruppe zwischen 8 und 15 Jahren. So gut diese Heterogenität für das Vereinsleben ist, so wichtig ist es, jedem Leistungsstand individuell gerecht werden zu können. Dies schaffen wir durch ein motiviertes Team von ehrenamtlichen Trainer*innen, was uns ermöglicht, die Jugendgruppe nach ihrem individuellen Leistungsniveau aufzuteilen. Besonders stolz sind wir darauf, dass auch diese Trainer*innen ihren Karate Do in unserem Verein begonnen haben und dass trotz der noch jungen Historie des Hakuda Karate Dojos. Vor Jahren ganz klein gestartet, haben wir mittlerweile eine tolle Größe erreicht. Aus der Anfangszeit ist das familiäre und offene Miteinander geblieben. Wir freuen uns auch weiterhin sehr über Zuwachs. Ganz besonders auch über Erwachsene, die sich trauen einen Sport auszuüben, der den ganzen Körper fördert und fordert.

Endlich 2022 wieder ein Trampolin-Wettkampf                                                   außerhalb Haans mit anderen Vereinen

 

Am 22.01.2022 fanden in Voerde die 11. Offenen Verbandsmeisterschaften des TVRN statt. Der Haaner Turnerbund war mit 5 Aktiven vertreten und ist gegen viele andere Vereine u.a. dem TV Voerde, TV Höhenhaus und dem TV Utfort Eick angetreten.

 

Nach vielen beeindruckenden Übungen haben es Noah Gilic (ganz rechts) auf den 1.Platz und Alina Wink (ganz links) auf den 2. Platz geschafft. In der größten Wettkampfgruppe des Tages mit 13 Aktiven starteten Jona Gönner (Mitte), Amelie Sadowski (2. von links) und Jolie Rehnert (2. von rechts) für den Haaner Turnerbund und erturnten sich tolle Plätze. Jona erreichte den 9. Platz, Amelie den 11. Platz und Jolie den 13. Platz.

 

Für so einen großen Wettkampf haben alle ihre besten Übungen gezeigt und können sehr stolz auf sich sein.

Der HTB 1890 e.V. wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr 2022! 

Das zweite Coronajahr und das Hakuda Karate Dojo

 

Eine japanische Weisheit besagt: „Weil der Bambus geschmeidig ist, fürchtet er nicht den Sturm“. Genau diese Geschmeidigkeit war eine wichtige Voraussetzung für die Mitglieder unseres Dojos, um in Mitten einer globalen Pandemie und damit einhergehenden Schutzmaßnahmen, weiter auf ihrem Karate Do zielsicher voranzuschreiten. Bis in den Mai hinein, waren die einzigen gemeinsamen Trainingsmöglichkeiten online per Zoom. Das Angebot, welches gern angenommen wurde, fand drei Mal wöchentlich statt.

 

 

Ab Juni trafen wir uns dann unter freien Himmel zum Outdoortraining. In die Halle durften wir erst ab Juli zurückkehren. Am Anfang noch mit Abstand und ohne Partnerformen, später dann wieder mit vorsichtiger Annäherung und mit Partnerkontakt. Aktuell trainieren wir unter 2G Bedingungen.

 

Dennoch brachte dieses Jahr 2021 auch einiges an Erfolgen. So legten im Herbst neun unserer Karatekas ihre lang ersehnte nächste KYU Prüfung ab. Auch das Deutsche Sportabzeichen stand bei zwölf unserer Mitglieder wieder auf dem Programm. Unser Mitglied Marc Lausberg kümmerte sich gemeinsam mit dem Sportbund um die Organisation und Abnahme der einzelnen Disziplinen auf dem Haaner Sportplatz. Ganz besonders freut es uns auch, dass der Pool unserer Trainer wieder gewachsen ist. Denn seit Ende Oktober haben wir zwei neue qualifizierte Trainierassistenten an Bord. Markus Kaczmarek und Noah Höner haben die Basisqualifikation für den C-Trainer vom Karateverband NRW erfolgreich abgeschlossen und unterstützen jetzt mit erweiterter Expertise in der Jugendgruppe. Beide begleiten den Verein seit der ersten Stunde und haben ihr eigenen Weg als Weißgurt bei uns begonnen.

 

Nach reiflicher Überlegung, haben wir uns außerdem entschlossen, für fast 20 Kinder und Jugendliche eine anspruchsvolle Zwischenprüfung am 11.12. durchzuführen: Diese soll die Vorbereitung für die im Frühjahr 2022 nahende Kyu-Prüfung nach den Goju Ryu- Prüfungsrichtlinien des Deutschen Karate Verbands sein.

 

Gern begrüßen wir weitere Mitglieder in unserem familiären Dojo. „Wir betreiben motiviert Karate als Breitensport und freuen uns über Kinder ab 8 Jahre und deren Eltern die die sich gemeinsam für einen Ganzkörper Sport begeistern lassen wollen.“ – lädt Alexandra Höner ein und ergänzt: „Wir fördern und fordern individuell in unterschiedlichen Gruppen und haben zudem auch die Möglichkeit, ab und an zusammen zu trainieren. Das ist immer wieder eine tolle Erfahrung, bei der nicht unbedingt immer die Erwachsenen die besseren Karatesportler sind.“ Dabei ist der Leiterin des Dojos wichtig darauf hinzuweisen: „es ist egal, mit welcher Motivation neue Interessenten zu uns kommen. Wir freuen uns über alle zwischen 8 und 60 die mit uns zusammen die Liebe zur Kampfkunst Karate, gemeinsam erleben wollen.“

 

Wer Interesse ist, ist herzlich Willkommen und der Einstieg ist jederzeit möglich:

Mo 20.00-22. Uhr Halle Bollenberg Erwachsene ab 14 J. Mi 18.00-19.30 Uhr Diekerstr. Kinder/Jugend

Do 20.00-22.00 Uhr Diekerstr. Erwachsene ab 14 J.

Sa 14.30-16.30 Uhr Diekerstr. Kinder /Jugend

Um endlich wieder Wettkampfluft zu schnuppern, organisierte die Trampolin-Abteilung am 28.11.2021 einen ersten selbstorganisierten internen Wettkampf.

 

Leider fanden im Jahr 2021 keine Wettkämpfe im Bereich Trampolinturnen statt.

 

Daraufhin haben wir uns überlegt, einen kleinen internen Wettkampf zu organisieren.

 

Unter strengen Corona Auflagen konnten sogar die Eltern zuschauen und ihre Kinder unterstützen.

 

Alle 14 Kinder, die mitgemacht haben, wurden in 3er Gruppen eingeteilt und sind dann gegeneinander angetreten. Es wurden Leistungsstand und Alter berücksichtigt.

 

Für alle Kinder gab es bei der Siegerehrung Pokale und alle konnten tolle Erfahrungen im Wettkampfbereich sammeln.

HTB-Teilnehmer bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Geräteturnen erfolgreich

 

Zum 21. Mal richtete der Deutsche Turnerbund am 09.10.2021 eine Deutsche Seniorenmeisterschaft im Gerätturnen aus. Ob die Veranstaltung in diesem Jahr wieder stattfinden konnte, war lange fraglich. 8 Wochen vor dem Termin kam dann die Bestätigung – unter Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen konnte der FC Spich aus Troisdorf die Meisterschaft ausrichten.

 

Für die HTB-Turner Christoph Esch und Markus Schoenen war dies auch der Startschuss für die Vorbereitung. Nach einer langen – pandemiebedingten – Trainingspause und einer noch viel längeren Wettkampfpause visierten die beiden ehemaligen Oberliga Turner des Haaner TBs die Teilnahme an ihrer ersten Deutschen Meisterschaft im Seniorenbereich an. Beide starteten in der Altersklasse 45-49 – hier werden 5 Geräte geturnt, von denen die drei besten in das Ergebnis einfließen. Boden, Pauschenpferd, Sprung Barren und Reck standen also auf dem Trainingsprogramm von Esch und Schoenen.

 

Trotz der kurzen Vorbereitungszeit und der langen Pausen zeigten sich die beiden HTB-ler zufrieden mit den eintrainierten Übungen. Auch wenn am Wettkampftag nicht alles gelang, können sich die erreichten Platzierungen sehen lassen. Markus Schoenen belegte Platz 7 und Christoph Esch konnte sich vor ihm auf den 6. Platz turnen.

 

Neben der Einzelwertung wurde auch der Deutschlandpokal der Senioren ausgeturnt. Hier bildeten die Starter aus den verschiedenen Landesturnverbänden Mannschaften. Esch und Schoenen vertraten den Rheinischen Turnerbund gemeinsam mit einem Turner aus Simmerath und erkämpften einen überraschenden 5. Platz für den Rheinischen Turnerbund.

Neues Angebot im HTB 1890 e.V. nach den Herbstferien 2021

 

Um die Rückenmuskulatur zu kräftigen ohne dabei auf die Gymnastikmatte und den Boden zu müssen, freut sich der HTB 1890 e.V. jetzt eine neue Gruppe anbieten zu können:

 

Montags von  11.30-12.45 Uhr Gymnastik auf dem Stuhl + Rückenschule

im Vereinsheim des HTB 1890 e.V., Diekerstr.  69 in 42781 Haan.

 

Geleitet wird diese Gruppe von der erfahrenen Übungsleiterin Christel Schmitz. Bei Anfragen gerne erreichbar unter: 01577-1333901.

 

Vorher finden wie gewohnt von 9-10 Uhr  und 10.15-11.15 Uhr die Pilates-Stunden statt, ebenfalls unter der Leitung von Christel Schmitz.

 

Die anderen Abteilungen und Gruppen haben wieder mit dem Training in den Hallen begonnen und der HTB freut sich seine Mitglieder wieder komplett live sehen zu können.

 

Alle Angebote finden Sie hier auf der Internetseite.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte am besten direkt an die genannten Übungsleiter und Trainer.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haaner Turnerbund 1890 e.V.