Haaner Turnerbund 1890 e.V.
Haaner Turnerbund 1890 e.V.

Berichte / Ergebnisse / Ankündigungen

Landesliga-Mannschaft

Liga-Start 2019 der HTB-Turnerinnen

Die beiden Mannschaften des Haaner Turnerbundes starteten im März in die neue Saison. Die Turnerinnen sind mittlerweile in der Landesliga und Oberliga angekommen. In ihrem Kürprogramm müssen Sie am Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden antreten. Der erste Wettkampf der Oberliga fand beim Ohligser TV statt. Die Landesliga Mannschaft ging in Quadrat-Ichendorf an den Start. In der Landesliga sowie in der Oberliga ist ein extrem starkes Teilnehmerfeld. Die Landesliga Mannschaft mit Sophia Geisler, Julia Behrens Nadia Attardi, Lise Reinauer, Anna Lina Kutter,  Christina Sander und Sabine Weisheit kamen sehr gut in den Wettkampf. Sie starteten am Balken und hatten von vier Turnerinnen nur einen Sturz. Die sehr guten Leistungen konnten die Haanerinnen auch an den anderen Geräten abrufen. Mit Platz vier war der Saisonauftakt geglückt. Zum dritten Platz fehlten nur 0,5 Punkte. Drittbeste Mehrkämpferin war Lise Reinauer vom Haaner TB.  Anders erging es der Oberliga Mannschaft mit Helena und Marlene Bergheim, Nina Bornemann, Joelina Gorny,  Maike Holst, Cella Haetscher, Selin Islami, Jessica und Kristin Rötzel. Nach zwei guten Leistungen am Sprung und Boden hatten sie leider zu viele Fehler am Stufenbarren und dem Schwebebalken. Bei der Siegerehrung kamen sie nicht über einen achten Platz hinaus. Der nächste Liga Wettkampf ist am 18. und 19.5. in der Turnhalle Adlerstraße in Haan. Der Haaner Turnerbund richtet diesen nach 2017 zum vierten Mal aus. Hier hoffen die Mädels auf viele Haaner Zuschauer, die sie unterstützen und dass sie durch den Heimvorteil eine gute Leistung abrufen. Die Oberliga-Mannschaft turnt am Sonntag, den 19.05.2019, um 13 Uhr.

HTB-Mädels holten die Silbermedaille bei der ersten Quali für die Rheinische Meisterschaft

Am Sonntag, den 07.10.2018, fand in Solingen die Vorqualifikation zur Rheinischen Meisterschaft im Turnen statt.

Für den Haaner Turnerbund 1890 e.V. startete dieses Jahr eine Mannschaft. Die 5 Turnerinnen im Jahrgang 2007/08 für den HTB waren Sophia Geisler, Greta Bergheim, Aliyah Ben Lasfar, Lina Schmidt und Sophie Titz.

Gestartet wurde am Schwebebalken. Hier gab es leider 2 Stürze zu verzeichnen, jedoch auch einmal die Tageshöchstwertung in dieser Altersklasse für Aliyah Ben Lasfar. Danach folgten die Geräte Sprung, Stufenbarren und der Boden. Die Mädels absolvierten tolle Übungen. Das Training hatte sich gelohnt. Am Ende konnten sie als Team die Silbermedaille für den 2. Platz mit der Mannschaft entgegennehmen und qualifizierten sich somit für die Verbandsgruppenausscheidung, die am 18.11.2018 in Wülfrath stattfindet und um dort die Qualifikation für die Rheinische Meisterschaft zu turnen.

HTB-Turnerinnen gewinnen die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga und feiern den Aufstieg in die Oberliga

Zum Liga-Finale in Rheinbach am 23.09.2018 hatten die Turnerinnen des HTB sich nochmal viel vorgenommen. Nach den letzten zwei Liga-Wettkämpfen standen sie auf Platz vier in der Mannschaftswertung. Ein Platz auf dem Podest war noch möglich. Der HTB startete in der Reihenfolge Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und Sprung.  In der Mannschaft starteten Helena und Marlene Bergheim, Nina Bornemann, Joelina Gorny,  Cella Haetscher, Maike Holst, Selin Islami und Jessica und Kristin Rötzel. Am Stufenbarren turnten alle  ihre Übungen sauber durch. Am Schwebebalken mussten leider zwei von vier Turnerinnen den Balken durch einen Sturz verlassen. Kristin Rötzel turnte an diesem Wettkampf eine fast perfekte Übung. Erstmalig zeigte sie auf einem Wettkampf einen Salto rückwärts auf dem 10 Zentimeter breiten Schwebebalken. Sie wurde mit einer sehr hohen Wertung durch das Kampfgericht belohnt. Jetzt kamen noch die beiden stärksten Geräte der HTB-Turnerinnen. Am Boden und Sprung  turnten sie sehr saubere Übungen und wurden mit  Höchstwertungen belohnt. Die Mannschaft hatte einen guten Wettkampf in einem sehr starken Teilnehmerfeld gezeigt. Umso schöner war die Freude als die Mädels bei der Siegerehrung  auf das Podest für den zweiten Platz an diesem Wettkampftag steigen durften. Damit hatten sie sich im Gesamtranking von dem vierten auf den zweiten Platz hochgeturnt und die Vizemeisterschaft gewonnen, gleichzeitig den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Die Wettkampfreihe in der Liga wird nächstes Jahr im März 2019 starten.

Deutscher Meistertitel für den Haaner Turnerbund 1890 e.V.

 

 

Sieben Turnerinnnen des HTB 1890 e.V. qualifizierten sich im Juni für die Deutsche Mehrkampfmeisterschaften, die nun am 15. und 16.9.2018 in Einbeck stattfanden. Beim Deutschen Mehrkampf werden Kürbungen an den Geräten geturnt und in gleicher Anzahl Disziplinen in der Leichtathletik absolviert. Für den Haaner Turnerbund startete im Jahrgang 1999 Nina Bornemann im Achtkampf. Im Sechskampf gingen an den Start Helena Bergheim und Jessica Rötzel im Jahrgang 2001, Marlene Bergheim und Joelina Gorny im Jahrgang 2003/2004  und Selin Islami und Kristin Rötzel im Jahrgang 2005/2006. Bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften erkämpften sich Nina Bornemann Platz 18, Helena Bergheim Platz 21, Jessica Rötzel Platz 24, Joelina Gorny Platz 23, Marlene Bergheim Platz 18 und Selin Islami Platz 38. Einen besonders guten Tag erwischte Kristin Rötzel, die nach hervorragenden Leistungen bei ihren Kürübungen an den Geräten noch sehr gute Ergebnisse in der Leichtathletik abrief. Das Warten auf die Siegerehrung lohnte sich bei dem tollen Wetter. Die Überraschung war für Kristin riesengroß, als der 1. Platz von über 50 Teilnehmerinnen mit ihrem Namen verkündet wurde und sie eine Goldmedaille und einige Geschenke des Ausrichters für den Deutschen Meistertitel entgegennahm.

 

Turnerinnen vom  Haaner Turnerbund gewinnen die Rheinische Meisterschaft

 

Kurz vor den Sommerferien standen am 7. und 8. Juli noch für die Turnerinnen des HTBs die Rheinischen Meisterschaften in Mülheim auf dem Programm.

 

Im Pflichtprogramm und mit zwei Qualifikationswettkämpfen im Vorfeld turnten im Jahrgang 2007 Greta Bergheim und Sophia Geisler. Im Jahrgang 2004  Annica Liebig, Nadia Attardi und Fiona Schneider.

Im Kürbereich turnten Sabine Weisheit im Jg. 1994, Helena Bergheim im Jg. 2001 und  Julia Behrens, Marlene Bergheim, Joelina Gorny im Jahrgang 2004. Selin Islami turnte im Jahrgang 2005. Im Pflichtprogramm turnten Greta Bergheim und Sophia Geisler erstmalig für den HTB bei der Rheinischen Meisterschaft. In einem sehr starken Feld von vierzig Turnerinnen kamen die beiden auf Platz 23 und 24. Annica Liebig und Nadia Attardi landeten nach einem Sturz am Balken auf Platz 22 und 20. Fiona Schneider kam auf einen sehr guten 6. Platz von vierzig Turnerinnen. Im Kürbereich musste Selin Islami leider nach einer Verletzung beim Einturnen am Stufenbarren den Wettkampf abbrechen. Sabine Weisheit wurde nach einem guten Wettkampf 7. Im größten Starterfeld im Jahrgang 2004 wurde es ganz eng. Alle drei Turnerinnen vom HTB hatten einen sehr guten Tag erwischt. Julia Behrens erturnte sich mit tollen Leistungen am Boden und Sprung Platz 5, nur 0,15 Punkte am Treppchen vorbei. Bei Marlene Bergheim und Joelina Gorny wurde es ganz knapp. Mit nur 0,05 Punkten Unterschied kam Marlene Bergheim auf Platz 2 hinter Joelina Gorny, die mit Höchstwertungen am Sprung und Balken punkten konnte und somit Rheinische Meisterin wurde. Es turnte noch Helena Bergheim im Jahrgang 2001. Helena wollte nach 2017 ihren Titel im Kürbereich verteidigen. Auch sie turnte einen sehr guten Wettkampf an allen Geräten. Am Stufenbarren holte sie sogar die Höchstwertung in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Bei der Siegerehrung war die Freude groß, als sie hörte, dass sie die Meisterschaft wieder gewann. Damit hat Helena Bergheim 2x die Rheinische Meisterschaft im Pflichtprogramm und 2x im Kürbereich gewonnen. Dies war ein sehr erfolgreiches Wochenende bei der Rheinischen Meisterschaft für die Turnerinnen und Trainer des HTB 1890 e.V.

Turnerinnen des HTB  qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft im Mehrkampf

Am  Samstag, den 30.6., fanden in Bergisch Gladbach die NRW- Mehrkampfmeisterschaften statt. Bei diesem Wettkampf ging es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die vom 15. – 16.9. in Einbeck stattfindet.  8 Turnerinnen des HTB gingen dieses Jahr an den Start. Bei Temperaturen über 30 Grad war dies eine hohe Herausforderung.

Im Mehrkampf wird nicht nur an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden geturnt, sondern auch die Leichtathletik gefordert mit den Disziplinen Weitsprung, Sprint, Kugelstoßen und im Achtkampf noch Schleuderball.

An den Start gingen  Christina Sander, Nina Bornemann, Helena Bergheim, Jessica Rötzel, Joelina Gorny, Marlene Bergheim, Julia Behrens und Selin Islami. Kristin Rötzel, die 2017 Zweite der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft wurde, musste leider verletzungsbedingt absagen.

Nach sehr sauberen Übungen an den Turngeräten zeigten die Mädels auch sehr gute Leistungen  in den Leichtathletik-Disziplinen.

Bei der Siegerehrung war die Freude groß, denn fast alle Turnerinnen haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Platz 1 und damit NRW- Mehrkampfmeisterin im Jahrgang 2001 wurde Helena Bergheim. Ganz knapp dahinter mit Platz 4 Jessica Rötzel.

Platz 1 im Jahrgang 2004 Marlene Bergheim, 2. Platz Joelina Gorny, 6. Platz Julia Behrens. 

Platz 3 Selin Islami im Jahrgang 2005.

Platz 2 Nina Bornemann im Jahrgang 1999 und Christina Sander Platz 11 im Jahrgang 1992.

2. Platz zum Saisonauftakt 2018 in der Verbandsliga für die HTB-Turnerinnen

Am Sonntag dem 11.3. startete wieder die Liga-Saison 2018 für die HTB-Turnerinnen in Rodenkirchen. Ausrichter zum Saisonstart war der TV Kierdorf. Nach der erfolgreichen Saison 2017 und Platz vier im Gesamtergebnis, war es für die Mannschaft sehr spannend wie sie in die neue Saison starten. In der Mannschaft turnen 2018 Nina Bornemann, Helena Bergheim, Cella Haetscher, Maike Holst, Selin Islami, Jessica und Kristin Rötzel sowie Joelina Gorny, die allerdings krankheitsbedingt ausfiel. Die Startreihenfolge war Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und Sprung. Nach soliden Leistungen am Stufenbarren ging es weiter zum Schwebebalken. Hier turnten die Haanerinnen sehr tolle Übungen mit hohen Wertungen und nur einem Sturz am Gerät. Als drittes Gerät kam der Boden, das Lieblingsgerät der HTB-Mädels. Hier zeigten sie Höchstwertungen. Zum Schluss war der Sprungtisch an der Reihe. Dieser wurde mit guten Leistungen absolviert. Bei der Siegerehrung war nur der TV Kierdorf vor den Haanerinnen. Platz 2 am ersten Liga-Wettkampf übertraf die Erwartungen. Die Freude bei der Mannschaft und dem Trainerteam war sehr groß. Ein gelungener Auftakt in die Saison 2018. Der nächste Liga Wettkampf findet am 24.6. beim TV Vorst statt.    

HTB Turnerinnen gewinnen die Rheinische Meisterschaft

Nachdem die Mannschaft sich durch zwei Qualifikationswettkämpfe turnen musste und dort jeweils den ersten Platz belegte, ging es am Samstag, den 25.11., zur Rheinischen Meisterschaft in die Sporthochschule Köln. Im Jahrgang 2004 bis 2007 turnten in der Mannschaft Nadia Attardi, Aliyah Ben Lasfar, Julia Behrens, Joelina Gorny, Selin Islami und Fiona Schneider. An den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden holte die Mannschaft aus Haan die meisten Punkte. Mit vier Punkten Vorsprung vor dem TuS Waldniel konnten sich die Turnerinnen vom Haaner TB die Meisterschaft sichern. Mit Goldmedaillen und einem Pokal durften die Haanerinnen wieder nach Hause fahren. Nach Platz zwei im letzen Jahr konnte in diesem Jahrgang das erste Mal die Meisterschaft gewonnen werden.

HTB Turnerinnen starten mit 2. Mannschaft 2018 in der Landesliga

Nachdem die 1. Mannschaft des Haaner Turnerbundes sich mittlerweile in der Verbandsliga fest etabliert hat und mit dem vierten Platz in der Saison 2017 abschließen konnte, gab es für die 2. Mannschaft im November noch den Qualifikationswettkampf für die Landesliga in Aachen. In der Mannschaft turnten Nadia Attardi, Julia Behrens, Maja Fray, Joelina Gorny, Selin Islami, Annica Liebig, Fiona Schneider und Sabine Weisheit. Die Mädels turnten in der Startreihenfolge Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und Sprung. Der Einstieg in den Wettkampf klappte perfekt, obwohl die Mannschaft sehr nervös war. Mit Höchstwertungen ging es zum zweiten Gerät dem Schwebebalken. Auch hier konnten die Turnerinnen eine gute Leistung zeigen, mit nur einem Patzer ging es danach zum Boden. Am Boden turnten sie saubere Übungen. Hier war allerdings die Konkurrenz aus Rodenkirchen und Würselen deutlich stärker aufgrund des Schwierigkeitsgrades der Übungen. Am letzten Gerät dem Sprung zeigten die Haanerinnen wieder ihre Stärke. Fiona Schneider zeigte einen Überschlag bei dem das Kampfgericht nichts abziehen konnte. Hierfür gab es die Höchstwertung an diesem Tag am Sprung. Die Siegerehrung wurde nochmal spannend. Mit Platz zwei hinter dem TV Rodenkirchen konnten sich die HTB Turnerinnen nach einem tollen Wettkampf für die Landesliga qualifizieren.

Erfolgreicher dritter Platz der Haaner Turnerinnen beim  Liga-Finale in der Verbandsliga

Am 8. Oktober war es wieder so weit: Das RTB Liga-Finale 2018 in Konzen. Die Haaner Turnerinnen vom HTB starteten in der Verbandsliga. Nach Intensiven Training und einigen Verletzten ging es für die Mädels darum den fünften Platz in der Gesamtwertung zu halten. Die Turnerinnen mussten wieder am Schwebebalken starten. Dieses Gerät entscheidet sehr oft den Wettkampf. Vier Turnerinnen turnen am Gerät und die drei höchsten Wertungen werden gezählt. Der Start am ersten Gerät konnte nicht besser laufen. Alle vier Turnerinnen konnten ihre Übungen ohne Sturz und große Fehler absolvieren. Die Mannschaft konnte sich zum letzten Liga WK am 25.06.2017 in Aachen, wo die Mannschaft Platz 5 belegte, um mehr als drei Punkte steigern. Das zweite Gerät war der Boden. Dieses Gerät ist mit Sprung das stärkste Gerät der Haanerinnen. Hier turnten sie wieder saubere Übungen mit konstanten Leistungen, wie bei den anderen Wettkämpfen 2017. 

Das gleiche galt am dritten Gerät dem Sprungtisch. Gute Sprünge mit soliden Wertungen. Nach drei Geräten führte der HTB sogar vor dem Favoriten und Tabellenführer dem TV Vorst. Jetzt ging es zum letzten Gerät dem Stufenbarren. Dieses ist momentan das schwächste Gerät der Haanerinnen. Hier mussten die Mädels leider ein paar Punkte aufgrund des Schwierigkeitsgrades der Übungen liegenlassen.  Die HTB-Turnerinnen turnten an diesem Tag ihren besten Wettkampf der Saison 2017 und kamen durch die sehr guten Leistungen aufs Podium. Mit Platz drei und nur 0,1 Punkte Unterschied zu Silber entfernt. In der Gesamtwertung kam der HTB auf Platz vier und konnte sich auch da um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Cella Haetscher kam in der Gesamtwertung am Sprung auf Platz drei und holte sich die Bronzemedaille. Die neue Saison startet wieder im März 2018.

Gold und Silber gehen nach Haan

Nach einem spannenden Wettkampfwochenende Anfang Juli 2017 in Mülheim erzielten die Turnerinnen vom Haaner Turnerbund sehr gute Ergebnisse bei den Rheinischen Meisterschaften im Kür- und Pflichtprogramm. Selin Islami turnte im Pflichtprogramm  Jahrgang 2005/04 und kam nach drei starken Geräten und einem Patzer am Boden auf Platz 25.  Joelina Gorny und Fiona Schneider auf Platz 5 und 4. Es fehlte den beiden weniger als 0,5 Punkte zum Podest.

Im Jahrgang 1999 und älter erturnte sich Sabine Weisheit Platz 17. Ihre Vereinskameradin Cella Haetscher kam nach einem sehr starken Wettkampf im Pflichtprogramm auf den undankbaren 4. Platz. 

Im Kürbereich turnte Maike Holst im Jahrgang 2003/02 ihren dritten Kürwettkampf und kam auf einen sehr guten 7. Platz.

In einem sehr spannenden Wettkampf im Jahrgang 2005/2004 konnte Kristin Rötzel nach starken Leistungen am Boden, Sprung und Stufenbarren die Vizemeisterschaft und somit die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Nach einem Fehler am Schwebebalken musste sie leider ihre Führung an die Konkurrenz  abgeben.

Maja Fray und Nina Bornemann  kamen im Jahrgang 1999 und älter auf Platz 14 und 11.

Im Jahrgang 2001/2000 erturnte sich Jessica Rötzel Platz 7. Helena Bergheim konnte nach ihrem Sieg im Pflichtprogramm 2016 auch im Kürbereich 2017 glänzen. Nach tollen Leistungen an den Geräten und Höchstwertungen am Boden gewann sie mit über einem Punkt Vorsprung die Rheinische Meisterschaft. Für die HTB Turnerinnen war dies ein schöner Abschluss zur Sommerpause. Die nächsten Wettkämpfe beginnen wieder im September.

Der Haaner Turnerbund richtet am 18. und 19.3. den RTB-Liga-Wettkampf  aus.

An beiden Tagen beginnt der Wettkampf um 9 Uhr und endet um ca. 20 Uhr mit der letzten Siegerehrung in der jeweiligen Liga.

Nach 2012 und 2014 kommt der erste Liga-Wettkampf der Saison 2017 wieder  nach Haan. In der Sporthalle Adlerstraße turnen am Samstag die Landesligen 3 bis 1 und am Sonntag die Verbandsliga, Oberliga und NRW-Liga.

 

Die Turnerinnen des HTB starten am Sonntag den 19.3. in der Verbandsliga. Das allgemeine Einturnen beginnt um 8.30 Uhr, Wettkampfbeginn ist um 9 Uhr. Die Turnerinnen turnen an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden ihre Kürübungen in einem bestimmten Schwierigkeitsbereich.

An diesem Wochenende kommen an die 400 Turnerinnen nach Haan. Der logistische Aufwand für den HTB ist wieder sehr hoch und muss gut geplant werden, wie der Transport der Geräte, der Auf- und Abbau und die Verpflegung für die Teilnehmerinnen, Kampfrichter und Zuschauer. Zusätzliche Hilfe bekommt der Verein durch tatkräftige Hilfe der Eltern und Turnerinnen des Haaner Turnerbundes sowie Nachbarvereine aus Solingen, Hilden, Hochdahl und Düsseldorf, die den HTB als Ausrichter mit diversen Landematten und Geräten unterstützen.

Der Haaner Turnerbund und die Mannschaft würden sich sehr freuen, wenn viele Zuschauer den Weg in die Turnhalle Adlerstraße finden würden. Besonders am Sonntagmorgen, wenn die HTB-Mannschaft vor heimischen Publikum turnt und von diesem kräftig angefeuert wird.

HTB-Liga-Mannschaft 2017: von links: Annika Werner, Nathalie Pötschke, Helena Bergheim, Maike Holst, Kristin Rötzel, Anna Kümpers, Nina Bornemann, Cella Haetscher, Jessica Rötzel und Christina Sander.

5 x Gold, 2 x Silber, 3 Silber für HTB-Turnerinnen

 Toller Jahresauftakt der HTB-Turnerinnen beim ersten Wettkampf dieses Jahres, dem Winterhallenturnfest des Turnverbandes Niederberg, in Solingen am letzten Wochenende.

Angetreten werden konnte wahlweise im Pflichtübungsbereich oder dem Kürbereich, in dem es gilt bestimmte Elemente (gymnastische und akrobatische) in eigenen Übungen zu zeigen. Für beide Bereiche musste an allen Geräten Sprungtisch, Barren, Balken und Boden geturnt werden.

Im Pflichtwettkampf gingen vom HTB 1890 e.V. 9 Turnerinnen an den Start. Aliyah Ben Lasfar belegte im jüngsten Jahrgang einen tollen 5. Platz, Lynn Kloke Platz 11. Im Jahrgang 2005 erturnte sich Selin Islami den 1. Platz. Die Silbermedaille für Platz 2 konnte sich im Jahrgang 2004 Joelina Gorny umhängen lassen, Platz 4 ging an Letizia Hugo. Im Jahrgang 2003 erreichte Annica Liebig das oberste Treppchen mit Platz 1. Die Bronzemedaille im Jahrgang 2002/2001 erturnte sich Anna-Lina Kutter. Silber im Jahrgang 2000 und älter ging an Sabine Weisheit, Bronze an Jana Holst.

Im Kürbereich gelang Kristin Rötzel der Sprung  ganz nach oben auf das Treppchen mit Platz 1 im Jahrgang 2005-2003. Maike Holst belegte einen tollen 4. Platz. Jessica Rötzel konnte ebenfalls die Goldmedaille für Platz 1 im Jahrgang 2002/2001 mit einem Vorsprung von über 4 Punkten mitnehmen. Im Jahrgang 2000 und älter belegte der HTB die vordersten Plätze. Bronze ging an Maja Fray, Silber an Nathalie Pötschke und Gold an Nina Bornemann.

So kann die Saison weitergehen. Der nächste größere Wettkampf steht für die Liga-Mannschaft am Wochenende 18. und 19.03.2017 in Haan an. Dort tritt die HTB-Mannschaft sonntagfrüh in der Verbandsliga an. Infos über das Event folgen.

Starker Jahresabschluss der HTB Turnerinnen

 

Am 19.11. trafen sich in Essen die stärksten Mannschaften aus den Verbänden zur Rheinischen- Meisterschaft. Im Vorfeld mussten alle Mannschaften durch zwei Qualifikationen.

Beide Mannschaften vom Haaner Turnerbund kamen jeweils mit zwei Siegen zum Landesfinale und starteten in der Reihenfolge Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und Sprung.

Eine Mannschaft besteht aus sechs Turnerinnen. Vier Turnerinnen dürfen an einem Gerät starten und die drei höchsten Wertungen kommen in das Endergebnis.

In der ersten Mannschaft turnten Nina Bornemann, Helena Bergheim, Cella Haetscher, Anna Kümpers, Jessica Rötzel und Christina Sander.

Die Mannschaft turnte einen guten Wettkampf, konnte allerdings nach zwei Stürzen am Balken den Rückstand auf die Konkurrenz nicht mehr ganz einholen. Die Haanerinnen kamen zum Schluss auf Platz drei und holten damit die Bronzemedaille.

Im nächsten Durchgang turnten dann die etwas jüngeren Mädels vom HTB. An den Start gingen Joelina Gorny, Maike Holst, Letizia Hugo, Selin Islami, Virginia Olbert  und Kristin Rötzel. Nach starken Leistungen am Stufenbarren und Schwebebalken ohne einen Sturz, kam ihr stärkstes Gerät der Boden. Hier erhielt der HTB die zweithöchsten Wertungen. Nach guten Leistungen am Sprung  ging es dann zur Siegerehrung. Die Freude war groß als die Mädels hörten dass sie auf Platz zwei landeten und somit die Silbermedaille mit nach Haan nehmen durften. Platz eins ging an den Tus Brauweiler und Platz drei an den Dürener TV.

Hier finden Sie uns:

Haaner Turnerbund 1890 e.V.
Dieker Str. 69
42781 Haan

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haaner Turnerbund 1890 e.V.